Ratschläge und Tipps

Die häufigsten gestellten Fragen und Anworten zum Thema Kamine und Heizen.

Die Vollständigkeit und der gute Zustand der Schamotteauskleidung ist im Laufe der Heizsaison zu überwachen. Die Zwischenräume zwischen den Schamotteplatten dienen zur Wärmeausdehnung und verhindern das Springen der Platten und dürfen nicht ausgefüllt werden, z. B. mit Füllmasse, wie es bei älteren Öfen für feste Brennstoffe üblich war. Gesprungene Schamotteziegeln büßen ihre Funktion nicht ein, falls sie nicht herausfallen. Beim Feststellen eines herausgefallenen Teils der Schamotteverkleidung ist dieser auszuwechseln.

Wechseln sie Schamotteteile gemäß der Bedienungsanleitung aus, die Bestandteil der Verpackung des Kaminofens bzw. des Kamineinsatzes ist.