Gussöfen

Diese Legierung von Eisen mit Kohlenstoff wurde bereits im 4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung hergestellt. Schon ganz am Anfang ihrer Entstehung herrschen Temperaturen um die 1500 °C, weshalb sie sich für die Herstellung von Kaminöfen eignet. Ihr Hauptvorteil ist die Beständigkeit des Materials und seine lange Lebensdauer. Gusseisen hat auch gute wärmespeichernde Eigenschaften, so dass die Wärme besser und länger gespeichert werden kann.

Diese Webseiten verwenden die Cookie-Dateien für die Dienstleistungen, personalisierte Werbungen und Analyse der Besuchshäufigkeit.
Durch der Benutzung dieser Webseiten stimmen Sie mit der Verwendung der Cookie-Dateien überein.
Mehr Informationen