Kaminöfen mit Steinverkleidung

Bereits vor Hunderten Millionen Jahren sprudelte Lava aus der Erde, die reich an Magnesium war und sich mit einer Temperatur von 1.600 °C über die Landschaft verbreitete. Danach begannen die lithosphärischen Platten zu kollidieren, wodurch diese alten Lavaströme einem ständigen Druck und Hitze ausgesetzt waren. Olivin wurde in Serpentin umgewandelt, woraus später Talk entstand. Es handelt sich mithin um ein Material, dass während seiner gesamten Entstehung hohen Temperaturen ausgesetzt war. Dieser Tatsache verdankt der Speckstein seine ausgezeichneten Eigenschaften zur Wärmespeicherung und Wärme-Leitfähigkeit, was ihn zu einem wirkungsvollen Element bei der Verkleidung von Kaminöfen macht.

Diese Webseiten verwenden die Cookie-Dateien für die Dienstleistungen, personalisierte Werbungen und Analyse der Besuchshäufigkeit.
Durch der Benutzung dieser Webseiten stimmen Sie mit der Verwendung der Cookie-Dateien überein.
Mehr Informationen